BRAKE TEST BENCH

Desktopanwendung, die von Movired für die automatische Ausführung von Bremsentests entworfen und entwickelt wurde.

Dies war möglich dank der Zusammenarbeit mit Piedrafita die mit dem Prüfstandsaufbau die notwendige Hardware für unsere Software lieferte, um die Tests der Bremseinheiten durchzuführen zu können.

Der Prüfstand besteht unter anderem aus zwei Moog MSC II Controllern, die mit einer ebenfalls von Movired entwickelten Anwendung betrieben werden und als Kommunikationsbrücke zwischen der Hardware und der Software fungieren.

Die Erfassung von Daten mit hoher Frequenz liefert ausreichend Information, welche für eine detaillierte und genaue Analyse von Bremseinheiten wesentlich ist, wodurch eine kontinuierliche Verbesserung des Produkts ermöglicht wird.

  • Anwendungskonfiguration (Sprache, Ereignisprotokoll usw.).
  • manuelle Konfiguration der Hersteller.
  • manuelle Konfiguration von Modellen.
  • manuelle Konfiguration der Bremssättel.
  • Prüflingserkennung mit RFID-Technologie.
  • Benutzerkonfiguration.
  • Konfiguration des Versuchsberichtsdienstes: Dieser Dienst ermöglicht das automatische Versenden der Versuchsberichte, die im Laufe eines Tages erstellt werden, an konfigurierten E-Mail-Adressen.
  • Durchführung definierter Bremsprüfungen.
  • Suche und Generierung verschiedener Versuchsberichte auf Grundlage der in der Datenbank gespeicherten Versuchsdaten.
  • Visualisierung von Formularen mit Zusammenfassungen und detaillierten Informationen zu den durchgeführten Tests.

Benutzerebene

Prüfstand bestehend aus:

  • Steuerungs- und Kontrollsysteme.
  • Messelemente.
  • MSC II-Controller, betrieben mit von Movired bereitgestellter Software.
  • Signalwandler und -konditionierer.
  • Physische Sicherheitssysteme.
  • Industrie-Computer mit folgenden Eigenschaften: Microsoft Windows XP oder höher, .NET Framework 3.5 oder höher, MySQL Server 5.1 oder höher.

Anwendungsebene

  • Einhaltung der Microsoft-Standards beim Management von Registry, Sitzung, Ressourcen, Diensten und Installation der Anwendung.
  • Mehrbenutzerinstallation
  • Mehrsprachig.
  • Ereignisprotokoll.
  • konfigurierbare Datenerfassungsfrequenz. Standardmäßig: 100 × 13 real alle 50 Millisekunden.